News
Ungewisse Zukunft für Limited Gesellschaften nach dem BREXIT PDF Drucken E-Mail
Fachbereich Recht - Corporate Law
Gesellschaftsrecht
Geschrieben von: MMag. Franz J Heidinger/ Maximilian Gartner   
Dienstag, 25. Juli 2017

Bislang war es innerhalb der EU möglich, unter der britischen, kapitalschonenden Gesellschaftsform der Limited auch am Festland tätig zu sein. Durch den BREXIT ist die Zukunftsfähigkeit derartiger Maßnahmen aber fraglich. Bereits bestehende Gesellschaften mit Hauptsitz in Österreich oder Deutschland könnten, rechtlich gesehen, aufhören zu existieren.

 

 
OGH: Laufende Gerichtsverhandlungen können Insolvenzeröffnungen ausschließen PDF Drucken E-Mail
Fachbereich Recht - Procedural Law
Verfahrensrecht
Geschrieben von: MMag. Franz J Heidinger/ Maximilian Gartner   
Freitag, 16. Juni 2017

Der OGH äußerte sich kürzlich darüber, wie gerichtlich bekämpfte Forderungen bei Insolvenzeröffnung zu bewerten sind (8Ob57/16i). Das Höchstgericht betonte, dass im Insolvenzeröffnungsverfahren keine abschließende Behandlung etwaig strittiger Forderungen möglich sei. Wenn es dem Schuldner gelingt, Zweifel am Bestand der Forderungen zu wecken und deshalb umfangreiche Beweisaufnahmen und komplexe rechtliche Beurteilungen nötig sind so hat der Antragsstellung nicht glaubhaft gemacht, dass die behaupteten Insolvenzforderungen zu Recht bestehen und nicht bezahlt werden können. Diese Glaubhaftmachung ist aber notwendig um ein Insolvenzverfahren zu eröffnen. Sind Gerichtsverfahren über die Forderungen anhängig, kann diese eine Glaubhaftmachung verhindern und aus oben genannten Gründen zu einer Abweisung des Insolvenzantrags führen.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>