Schwerpunkt Spenden: Spendengütesiegel – Was ist das? PDF Drucken E-Mail
Fachbereich Steuern und Rechnungswesen - Income tax
Einkommensteuer
Geschrieben von: Mag. Martina Heidinger / Michael Nemetz   
Mittwoch, 15. Februar 2017

Erst kürzlich haben wir darüber berichtet, wie Sie von Ihrer Spende steuerlich profitieren können. Aufgrund häufiger Nachfrage gehen wir nachfolgend darauf ein, worin sich die Liste begünstigter Spendenempfänger und die Empfänger mit Spendengütesiegel unterscheiden.

 

Liste begünstigter Spendenempfänger – BMF entscheidet

Grundsätzlich gilt: Allein das Bundesministerium für Finanzen (BMF) entscheidet darüber, ob Ihre Spende begünstigt ist. Dazu gibt es die Liste begünstigter Spendenempfänger, welche aktuelle 1.561 Einträge (Stand: Feber 2017) aufweist.

 

Spendengütesiegel der KWT – Ihr Spende in guten Händen

Spenden ist ein heikles Thema, wer weiß schon, was mit dem Geld passiert, und ob dies auch für die bestimmten Zwecke verwendet wird? Daher verleiht die Kammer der Wirtschaftstreuhänder (KWT) auf Antrag das Spendengütesiegel. Dazu müssen sich NPOs einer unabhängigen externen Prüfung unterziehen. Anhand eines Kriterienkatalogs prüft ein Wirtschaftstreuhänder die ordnungsgemäße Rechnungslegung, die satzungs-/widmungsgemäße Verwendung der Spenden, die Finanzpolitik der Organisation, das Personalwesen, die Lauterbarkeit der Werbung und die Einhaltung der Grundsätze „Sparsamkeit“ und „Wirtschaftlichkeit“.

 

256 Organisationen dürfen derzeit das Spendengütesiegel tragen (Stand Feber 2017). Ob die Spendenorganisation Ihrer Wahl dazu zählt, können Sie hier nachprüfen. Jedoch bleibt festzuhalten: Allein die Liste des BMF entscheidet über die Absetzbarkeit Ihrer Spende.