News
Unternehmensveräußerung: Locked-Box – Fixer Kaufpreis beim Unternehmenskauf als Vorteil? PDF Drucken E-Mail
Fachbereich Recht - Unternehmensrecht
Geschrieben von: RA Prof. MMag. Franz J. Heidinger LL.M (Virginia)   
Freitag, 19. Oktober 2018

Der Kauf eines Unternehmens bringt viele Herausforderungen mit sich. Nach den Verhandlungen gilt es bei der Vertragsausgestaltung einen Kompromiss zu finden, mit dem beide Parteien zufrieden sind. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Bestimmung des Kaufpreises. Zu beachten ist hierbei, dass zwischen dem Abschluss des Kaufvertrages und dem Verfügungsgeschäft, also der Übertragung des Unternehmens, häufig ein längerer Zeitraum liegt, in welchem sich natürlich auch der Wert des Unternehmens verändern kann. Grundsätzlich kommen daher Modelle in Frage, bei denen eine Anpassung des Kaufpreises bis zur Verfügung noch möglich ist, oder solche, bei denen ein fester Kaufpreis vereinbart wird.

 
Unternehmensveräußerung: Geteiltes Glück, geteiltes Leid: Earn-outs PDF Drucken E-Mail
Fachbereich Recht - Vertragsrecht
Geschrieben von: RA Prof. MMag. Franz J. Heidinger LL.M (Virginia)   
Freitag, 19. Oktober 2018

Bei Mergers & Acquisitions gehen beide Seiten große Risiken ein, gerade wenn die zukünftige Entwicklung des zu verkaufenden Unternehmens sehr ungewiss ist. Der Verkäufer ärgert sich oft im Nachhinein, wenn das Unternehmen nach der Übernahme besser läuft als man geglaubt hatte. Läuft es unerwartet schlecht, bedauert der Käufer sein schlechtes Geschäft.

 

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 5